Gemeinsam stark für den Erfolg!

Speedway Bundesliga Team 2017
Start The Engine!

Bundesliga Tabelle

 Platz   Team     Rennen   L.-P.   M.-P. 
1   Landshut Devils   4   200   6
2   Brokstedt Wikinger   4   192   6
3   MSC Wölfe Wittstock   4   171   4
4   MC Nordstern Stralsund   4   149   2
5   DMV White Tigers   4   142   2

 

 

Match Plan

Datum           Ergebnis 
  09.07.17       Brokstedt    : Tigers 57:29
 28.07.17      Landshut   : Stralsund 57:30
 30.07.17 Wittstock     :   Brokstedt 44:40
 30.09.17 Brokstedt     :   Landshut 45:39
 03.10.17 Landshut   : Brokstedt 88:80

 

 

Nächstes Rennen

Die Speedway Bundesliga kehrt in das Rottal-Stadion nach Pocking zurück


Die DMV White Tigers starten im kommenden Jahr in die dritte Saison der Mannschaftsgeschichte im Oberhaus des Speedwaysports. Als die Mannschaft vor etwas über zwei Jahren gegründet wurde, hatten viele Fachleute das Projekt noch belächelt. Inzwischen hat sich die junge Mannschaft, die hauptsächlich auf junge deutsche Fahrer aufbaut, sich in der Bundesliga etabliert.

Als die Macher gemeinsam mit dem DMV die Kooperation mit dem MSC Berghaupten und dem MSC Diedenbergen eingingen, begann die Erfolgsgeschichte. An dieser intensiven Zusammenarbeit mit beiden Clubs wird sich auch für 2017 nicht ändern. Neu allerdings ist, dass die beiden Heimrennen im Rhein-Main-Stadion Diedenbergen sowie im Rottal-Stadion Pocking ausgetragen werden. Der MSC Berghaupten hat für Ihre Kronen-Race-Days Ende August die Zusage vom Motorrad-Weltverband FIM für den Langbahn GP-Challenge erhalten. Durch die Ausrichtung dieser prestigeträchtigen Veranstaltung möchte der Verein in Berghaupten sich im Jahr 2017 auf diese Veranstaltung konzentrieren. Alle Planungen wurden durch den Verein in Berghaupten mit dem Teammanagement der DMV White Tigers abgestimmt. Die Kooperation sowie die Einbindung der Fahrer der Black Forest Eagles Berghaupten wird weiter bestehen bleiben. Selbstverständlich möchte der MSC Berghaupten in Zukunft auch wieder Rennen zur Speedway Bundesliga veranstalten.


Mit dem MSC Pocking konnten die DMV White Tigers schnell einen Austragungsort für eines der beiden Heimrennen finden und der Verein freut sich bereits auf die Ausrichtung am Ostersamstag vor dem DMV Speedway Länderkampf am Ostersonntag. Der Vorsitzende des MSC Pocking Rudi Riermeier sowie der Geschäftsführer Martin Hüttinger waren sofort begeistert von der Anfrage der White Tigers und erklärte sich sofort bereit. Der MSC Pocking wird mit all seinen ehrenamtlichen Helfern alles tun um eine tolle Bundesligaveranstaltung nach vielen Jahren der Pause im Bundesligazirkus auf die Beine zu stellen. Das zweite Heimrennen wird am 7. Mai in Diedenbergen ausgetragen und man freut sich schon heute auf die AC Landshut Devils, da man in der Saison 2015 und 2016 beim Rekordmeister Auswärts jeweils keine Punkte mit nach hause nehmen konnte. In der neuen Saison sollen die Punkte bei den DMV White Tigers auf das Konto geschrieben werden.


Neu ist auch der Teammanager, denn René Schäfer als Gründungsvater der White Tigers hat sich dazu entschieden etwas kürzer zu treten und wird das Amt an Sönke Petersen übergeben. Beide haben vor einigen Jahren bereits sehr erfolgreich die Speedway Nationalmannschaften geleitet und Sönke Petersen war als Co-Teammanager mit Andreas-Elvis Schumacher immer stark in die Entscheidungen eingebunden. Ebenfalls etwas kürzer treten wird Jonathan Ziegler, der in der abgelaufenen Saison die Tigers zwei Rennen als Teammanager angeführt hatte, da er im Bereich der Deutschen Motor Sport Jugend (dmsj) als Fachberater für den Bereich Bahnsport sehr eingespannt ist und sich auf diese Aufgabe konzentrieren möchte.


Am Kader der „jungen Wilden“ hat sich so gut wie nichts geändert. Lediglich der Abgang von Valentin Grobauer zu den Landshut Devils hat die Mannschaft zu verzeichnen.

 

Hier die Übersicht über den Kader:

Kategorie A: Robert Lambert (England)

Kategorie B: Max Dilger ©; René Deddens; Daniel Spiller; Danny Maaßen

Kategorie C: Ethan Spiller; David Pfeffer

Da das Reglement der Speedway Bundesliga durch den DMSB sowie in Zusammenarbeit mit den Vereinen für die kommende Saison leicht modifiziert wurde, wird nur noch ein A-Fahrer als Lizenznehmer einer anderen Förderation startberechtigt sein. Dies kommt den White Tigers entgegen, da man bereits im vergangenen Jahr weitgehend auf ausländische Piloten verzichtet hatte. Natürlich wird sich der Mannschaftskader noch breiter aufstellen und bei den Fahrern der Kategorie A wird es die eine oder andere Änderung geben. 


Heute wurden die kompletten Termine der Bundesliga-Vorrunde durch den DMSB veröffentlicht und der Ligaauftakt wird am Ostersamstag in Pocking stattfinden.


15.4.2017 Pocking (DMV White Tigers) vs. Wittstock

17.4.2017 Landshut vs. Brokstedt

29.4.2017 Stralsund vs. DMV White Tigers

1.5.2017 Brockstedt vs. Stralsund

7.5.2017 Diedenbergen (DMV White Tigers) vs. Landshut

26.5.2017 Wittstock vs. Landshut

10.6.2017 Stralsund vs. Wittstock

9.7.2017 Brokstedt vs. DMV White Tigers

28.7.2017 Landshut vs. Stralsund

28.7.2017 Wittstock vs. Brokstedt


Foto: Klaus Goffelmeyer

Tigers Galerie

Tigers Videos